Wissen+Fortschritt

Nach oben

 

 

 

Alles Wissen ist bereits im Universum vorhanden, sagt Kryon. Der Menschheit wird es zugänglich gemacht, wenn sie reif dafür ist. Das geschieht durch Eingebungen, Träume, Ideen, die ein Mensch plötzlich hat und dann beginnt umzusetzen. Dadurch bekommt der Fortschritt manchmal einen großen Schub. Ein Beispiel ist der geniale Maler, Bildhauer und Erfinder Leonardo da Vinci. Seine Konstruktionen waren wegweisend für spätere Generationen, aber sie wurden teilweise erst viel später aufgegriffen, wie zum Beispiel die Idee seiner Flugmaschinen. Irgendwann aber war die Zeit reif dafür, und gleichzeitig wurden in verschiedenen Teilen der Welt die ersten Flugzeuge gebaut. Das Wissen aus dem Universum war jetzt auf diesem Planeten verfügbar.

Ein anderes Beispiel ist der Forscher und Erfinder Nicola Tesla. Seine Erfindungen auf dem Gebiet des Wechselstroms waren ein Meilenstein. Aber ein Teil seiner genialen Gedanken ist noch nicht an die Öffentlichkeit gekommen – weil die Menschheit noch nicht reif ist dafür. Die Gefahr, dass diese Erfindungen in die falschen Hände kommen, ist noch zu groß. Deshalb wird die Information von der geistigen Welt zurück gehalten.

Große Fortschritte in der Technik waren mit der UFO-Technologie möglich. In dem Wrack des UFOs, das 1947 bei Roswell in New Mexico abstürzte, wurden Materialien und Technologien gefunden, die es auf der Erde zu der Zeit nicht gab. Alles wurde vom amerikanischen Militär sicher gestellt und unter größter Geheimhaltung in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Industrie ausgewertet. Das Ergebnis war ein Entwicklungssprung unter anderem auf folgenden Gebieten:

-          zum Transistor und dann zum integrierten Chip

-          Glasfaser-Optik

-          Laser

-          Nachtsichtgeräte

-          Fasern hoher Zähigkeit, die zur Entwicklung von Kevlar führten.

Die Erkenntnisse aus der UFO-Technologie wurden von den beteiligten Wissenschaftlern in der Tat als „Geschenk des Himmels“ betrachtet. Ohne diese Hilfe aus der Zukunft wäre diese rasante Entwicklung in wenigen Jahrzehnten aus der Zeit des Röhrenradios bis zum heutigen Stand der Technik mit Chips und Supercomputern nicht möglich gewesen.

Für einige Gebiete der UFO-Technologie sind noch keine Forschungsergebnisse und Anwendungen bekannt, etwa die Integration des menschlichen Verstandes über Gehirnwellen und elektrische Impulse mit Computern, die Steuerung elektromechanischer Geräte mit Gedanken, oder Gedankenwellen-Verstärker…

Vielleicht ist das von der geistigen Welt noch nicht freigegeben worden, weil die Menschheit immer noch jeden technischen Fortschritt für kriegerische Zwecke nutzt.

 12.04.13

Mehr... Kontakt Ich will hier raus