Wir Schöpfer

Nach oben

 

 

 

Das Konzept von „Gott“, das der Menschheit von hohen Wesenheiten hinterlassen wurde, als sie den Planeten wieder verlassen mussten, wurde fehlgeleitet: Die Menschheit sah Gott als eine Individualität, die zu verehren war. Gemeint aber war das Konzept der „Einheit“, eines „Kollektiven Bewusstseins“, das die Erde mit der Idee von Liebe und Wachstum nähren würde. „Wir hofften, dass ihr beim Eintritt in eure Tempel zur Anbetung "eins" sein würdet mit einander - um diese reine Energie in die Atmosphäre zu senden, um euren Planeten zu ernähren - um Leben auf eurem Planeten zu schaffen - Gemüse, Tier - aber das Konzept wurde fehlgeleitet.“

Dieses Kollektive Bewusstsein oder Massenbewusstsein ist der Schlüssel zu der Schöpferkraft: Wenn sehr viele Menschen gleichzeitig ihre Gedanken intensiv auf ein Ziel richten, dann hat das zwangsläufig eine Wirkung. Die Existenz solcher morphogenetischer Felder hat man experimentell nachgewiesen. 

Für den Aufstieg der Erde mit ihren Kindern und die Ankunft des Goldenen Zeitalters warten wir also nicht passiv auf eine Aktion des Himmels, sondern es liegt an uns Menschen, diesen Wechsel mit unserer Gedanken- und Willenskraft herbei zu führen und den Planeten mit unserer Schöpferkraft und Phantasie zu gestalten.

Das gehört zu den göttlichen Gesetzen für unseren Abstecher auf diesen Planeten: Wir müssen selbst entscheiden, dass wir wieder zurück in die Heimat wollen. Entscheidend ist, dass wir die feste Absicht haben; erst dann ist es unseren Helfern aus der geistigen Welt erlaubt, uns zu helfen, wenn wir sie darum bitten. Und sie warten darauf.

10.01.13

Mehr... Kontakt Ich will hier raus