Außersinnliches

 

 

 

Nach oben Tiere Telepathie Remote Viewing Voraus sehen Psychokinese

 

Der Mensch hat fünf Sinne, mit denen er Eindrücke von seiner Umwelt empfängt: Gesicht, Gehör, Gefühl, Geschmack, Geruch. Alles, was darüber hinaus geht, sind außersinnliche Wahrnehmungen, sagt der normale Mensch. Aber trotzdem ist da die Ahnung, dass das nicht alles ist: Man spricht immerhin vom sechsten Sinn, wenn jemand einen besonders guten "Riecher" für etwas zu haben scheint, was mit den fünf Sinnen nicht zu erfassen ist.

Aus dem Frequenzbereich der in der Natur vorkommenden Schwingungen können wir mit unseren Sinnen direkt nur einige wenige Prozent empfangen und die darin enthaltenen Informationen verarbeiten. Einige weitere Frequenzbereiche können wir mit technischen Hilfsmitteln nutzen (Infrarot, Ultraschall, Radiowellen...). Aber wer sagt uns denn, dass nicht noch weitere Schwingungsbereiche für uns nutzbar wären, wenn unsere Sinnesorgane nicht so stumpf wären?

Unsere Beschränktheit in der Wahrnehmung ist im Grunde genommen ein Schutz: Stellen wir uns vor, wir könnten alles aufnehmen, was auf der Welt passiert (oder zusätzlich noch alles, was einmal war und was noch kommen wird)! Wir könnten diese unvorstellbare Menge von Informationen nicht verarbeiten und würden wahnsinnig werden. Wenn es aber ein Filter gibt, das nur die gewünschten (oder zugelassenen) Daten durchlässt, dann ist für den Einzelnen ein Zugang zu diesem kollektiven Wissen vorstellbar. Die Frage ist nur, mit welchen Sinnen der Mensch diese Signale aufnimmt.

Das Pendel stellt für mich als Techniker ein überzeugend anschauliches Werkzeug für diese Informations-Übermittlung dar: Eine Antenne, die eine unsichtbare Information auffängt und sichtbar macht. Der Mensch stellt eine Frage an "das Universum", die mit Ja oder Nein beantwortet werden kann, und legt die Konvention für die Antwort fest, zum Beispiel: Vor-und-zurück-Pendeln heißt Ja, Hin-und-her-Pendeln heißt Nein. Die Antwort des Pendels entsteht durch unbewusste kleine Bewegungen der Hand, die das Pendel hält. Weil das Pendel so empfindlich reagiert, werden die fast unsichtbaren Handbewegungen durch die Resonanz des Pendels verstärkt und damit deutlich sichtbar.

So weit alles klar. Nur, was ist die Instanz, die das Filter zum Wissen des Universums gezielt für den Fragenden öffnet? Es muss in der geistigen Welt jemand geben, der uns nur die Informationen zugänglich macht, die gut für uns sind.

Aber was ist überhaupt "außersinnlich"? Allgemein werden diese Erscheinungen als PSI-Phänomene bezeichnet. Wenn wir unsere fünf Sinne als Maßstab nehmen, dann haben die meisten Tiere außer- oder übersinnliche Fähigkeiten, weil sie mit dem einen oder anderen - oder einem zusätzlichen - Sinn mehr können als wir. Genau so gibt es Menschen, die Fähigkeiten haben, die wir als übersinnlich ansehen, weil wir in unserem normalen Leben damit nicht (oder zu selten?) in Berührung kommen. Und deshalb haben wir Schwierigkeiten zu glauben, dass es Menschen gibt, die über Raum und Zeit hinweg kommunizieren können oder mit der Kraft ihres Geistes Materie bewegen.

05.08.04

 

Mehr... Kontakt Ich will hier raus